Kategorien
Armbrust Ergebnisse

Pech für die Armbrustschützen

Die Apfeltranger Armbrustschützen waren bei den Bayer. Meisterschaften Armbrust 10 m vom Pech verfolgt. Sogar das Zugpferd Michael Schrade, Garant für Spitzenleistungen und Schwäbischer Meister mit 390 Ringen, fand nicht zu seiner Form, mit 372 Ringen musste er einen herben Rückschlag hinnehmen. Das Resultat reichte noch zu Platz 27. Seine Mannschafts­kameraden Christoph Maurus (358) und Markus Höfelschweiger (350) blieben zwar auf ihrem Niveau, landeten aber auch im hinteren Starterfeld. Die Mannschaft belegte mit 1080 sogar den letzten Platz.
In der Altersklasse erzielte Herbert Brenner mit 373 Ringen zwar sein bestes Meisterschaftsergebnis der laufenden Saison, konnte aber ebenfalls nicht an die Topplatzierung des Vorjahres anknüpfen, als er den Vizemeistertitel geholt hatte. Dieses Jahr wars der 13. Platz. Hermann Konrad traf 358, ebenfalls unter seiner Form. Demgegenüber blieben die 352 Ringe von Gottlieb Maurus im Rahmen, die zum 20. Platz in der Seniorenklasse reichten. Allein die Mannschaft schaffte als Achte mit 1083 Ringen  einen guten Mittelplatz in der Altersklasse, drei Ringe mehr als die Herrenmannschaft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.