Kategorien
Allgemein

Es geht wieder los!

Die Adlerschützen starten wieder mit Schießbetrieb

Nach monatelanger Zwangspause wegen der Corona Pandemie nehmen die Adlerschützen Apfeltrang ihren regelmäßigen Schießbetrieb, jeweils Freitags ab 19:00 Uhr wieder auf.
Los geht es am Freitag, den 07.08.20 ab 19:00 Uhr, bei schönen Wetter mit einem Bogenschießen neben dem Schützenheim.
Auf Grund infektionschutzrechtlicher Vorgaben dürfen wir Getränke nur in Flaschen ausgeben.
Gläser sind bei Bedarf selber mitzubringen.
Für den Rest sorgen wir.

Adlerschützen Apfeltrang

Die Vorstandschaft

Kategorien
Allgemein

Ein ganz anderes Sportjahr

Die Corona-Pandemie hat 2020 für nie dagewesene Umwälzungen gesorgt. Die schießsport­lichen Ereignisse sind auf ein Minimum geschrumpft, ganz abgesehen von den gesellschaftlichen und menschlichen Begegnungen.

Im Einzelnen:

·     Der BSSB-Rundenwettkampf in den oberen Klassen hatte ja schon 2019 begonnen; er war fast vollständig abgeschlossen, als alle weiteren Aktivitäten unmöglich wurden. Die erste und die zweite Mannschaft absolvierten neun von zehn Runden, bei diesem Zwischenstand blieb es. Aufstiegskämpfe fanden nicht mehr statt

·     Die Auflage-Rundenwettkämpfe hatten bis Mitte März erst zwei von sechs Runden absolviert, dieser Wettbewerb wurde komplett annulliert

·     Der Armbrust-RWK wurde erst gar nicht ausgetragen

·     Die weiterführenden Gaumeisterschaften konnten komplett abgeschlossen werden, es hatten sich zahlreiche Starter zur Bezirksmeisterschaft qualifiziert. Diese und die folgenden Bayerischen und Deutschen Meisterschaften sind jedoch abgesagt, somit endet das Sportjahr hier abrupt

·     Beim Armbrustturnier fand die 1. Runde in Apfeltrang noch statt, die 2. Runde in Blöcktach ist vorerst ausgesetzt

·     Das Magnus-Stuiber-Turnier wurde abgeschlossen, Finale und Siegerehrung sind jedoch verschoben

·     Das VG-Schießen in Huttenwang ist abgesagt

·     Das Gauschießen in Leuterschach wurde auf den 17. bis 20.06. 2021 verschoben (Schießbetrieb 28.05. bis 04.06.2021)

Böllertreffen sind abgesagt.

Kategorien
Ergebnisse Luftgewehr

Abruptes Ende der Rundenwettkampfsaison

Aufgrund der Corona-Krise mussten die Rundenwettkämpfe der Saison 2019/20 vorzeitig beendet werden.
Die 1. Mannschaft der Adlerschützen bestritt ihren letzten regulären Kampf in Runde acht gegen Ebersbach, sie siegte mit 4 zu 1 Einzelpunkten und einem Ergebnis von 1919 zu 1903. Runde neun ging kampflos an die Apfeltranger, weil der Gegner Bodelsberg zuhause nicht antrat. Die letzte Runde 10 wurde wegen des allgemeinen Wettkampfstopps nicht mehr ausgetragen. So behält Apfeltrang den 1. Tabellenplatz in Gruppe 1 der Bezirksoberliga mit 14 zu 4 Punkten.

Die 2. Mannschaft beendete die Saison mit Siegen gegen Ruderatshofen 1 (besseres Mannschaftsergebnis von 1488 zu 1480 nach Gleichstand in den Einzelbegegnungen) und Rieden 1 (alle vier Einzelbegegnungen gewonnen, 1511 zu 1448 Ringe). Auch hier wurde nach Runde 9 abgebrochen. Es bleibt beim Stand von 11 : 16 Punkten und dem 4. Platz in Gruppe 4 der Gauoberliga.

Die Wettkämpfe der Auflagemannschaft hatten erst begonnen, es waren bis zum Abbruch nur zwei Runden abgeschlossen. Zwar wurden beide Begegnungen gegen Mauerstetten gewonnen, aufgrund der geringen Zahl der Begegnungen allgemein war aber keine faire Wertung möglich, die Saison 2020 wurde komplett annulliert.

Kategorien
Allgemein

Sieg im Biathlon Schülercup für Noah Schüttler

In Ruhpolding fand das abschließende Rennen des Biathlon Schülercups des DSV statt. Eine Gruppe der Adlerschützen Apfeltrang nahm das zum Anlass, ihr Vereinsmitglied Noah Schüttler lautstark zu unterstützen. Noah hatte sich in den vorausgegangenen Wettbewerben bereits einen komfortablen Vorsprung vor seiner Konkurrenz erkämpft, der Massenstart in der Biathlon-Arena Ruhpolding bildete den Abschluss des Schülercups. Es waren vier Runden zu je 2 km zu absolvieren, dazwischen 2 mal Liegend- und einmal Stehendschießen. Noah als Träger des grünen Trikots startete an Position eins, er lief von Anfang an vorneweg und traf beim Liegendschießen alle Scheiben. Mit einem deutlichen Vorsprung ging es ins abschließende Stehendschießen, hier blieb eine Scheibe stehen, so dass eine Strafrunde nochmal für Spannung sorgte. Aber auch seine Konkurrenten blieben nicht fehlerfrei, so dass er mit großem Vorsprung von einer Minute und 23 Sekunden ins Ziel einlief, vor Tom Richter vom sächsischen Landesverband. Das bedeutete nicht nur den Tagessieg im Massenstart, sondern auch den Gewinn des Schülercups des DSV!

Kategorien
Ergebnisse Luftgewehr

Königschießen mit spannendem Finale

Die Adlerschützen ermittelten nach fünf Schießabenden die Teilnehmer des abschließenden Finalschießens.

Die allgemeine Klasse führte in zwei Durchgängen das A- Finale und B-Finale durch. Nach fünf Schuss begann jeweils das K.o.-Schießen, der schlechteste nach Ringen musste dann ausscheiden.

Im B-Finale traten in der Reihenfolge der Vorkämpfe an:
Markus Probst, Bayrhof Stephanie, Ritter Andreas und Ferling Daniela.
Bereits nach fünf Schuss hatte sich Andi auf Platz 2 verbessert, Stephanie verlor immer mehr an Boden und musste nach dem 6. Schuss als erste ausscheiden. Ihre Schwester Daniela musste nach einer 6,4 im 7. Schuss ebenfalls den Stand verlassen. Andi wies nach Schuss 8 76,0 Ringe auf und behielt seinen 2. Platz nach Markus, der seine Vorkampfposition mit 78,8 souverän verteidigte!

Ins A-Finale hatten sich ebenfalls vier Schützen qualifiziert:
Probst Anna Rosa, Boch Lisa Maria, Bobinger Marina und Höfelschweiger Markus.
Bereits nach zwei Schuss hatte sich Lisa Maria einen Vorsprung von 0,1 Ringen verschafft, Anna Rosa glich zwar mit dem Dritten Schuss noch aus, verlor dann aber immer mehr den Anschluss und musste sich schließlich mit 81,9 zu 83,2 geschlagen geben. Markus erkämpfte bereits mit dem ersten Schuss, einer 10,3 einen komfortablen Vorsprung vor Marina mit 2,0 Ringen, den er bis zum Schluss nicht mehr abgab und noch auf 3,3 Ringe ausbaute. Er war bis zum 5. Schuss Anna Rosa dicht auf den Fersen, musste sich aber dann doch bei Schuss sechs und sieben geschlagen geben und erreichte Platz 3 des Finales nach Lisa Maria und Anna Rosa.

Bei den Auflageschützen waren Maurus Benno vor Kroha Richard, Maurus Gottlieb, Haug Werner und Josef Höfelschweiger qualifiziert. Werner traf es als Ersten, er hatte bereits nach dem 2. Schuss den Anschluss verloren. Josef war stark gestartet, führte sogar nach 3 Schuss. Allerdings konnte er die Führung nicht halten, mit drei Neunern in Folge rutschte er immer weiter zurück, so dass er nach sieben Schuss als nächster ausschied. Gottlieb aber holte stark auf, hatte bereits nach vier Schuss die Führung übernommen, die er bis zum Schluss nicht mehr abgab. Richard blieb Benno dicht auf den Fersen, vermochte ihn aber zu keinem Zeitpunkt zu überholen. So musste er sich mit dem 3. Platz nach Gottlieb und Benno begnügen.

Kategorien
Ergebnisse Luftgewehr

Verhaltener Rückrundenstart der 2. Mannschaft

Die 2. Mannschaft hatte gegen ihre Kontrahenten aus Germaringen keinen Auftrag. Zuerst setzte es eine 1 : 3-Niederlage gegen Untergermaringen, wobei der Rückstand von 8 Mannschaftsringen nicht allzu groß war. Allerdings gingen drei Einzelbegegnungen deutlich verloren (Markus Höfelschweiger 375 zu 381, Schneider Sarah 371 zu 376 und Probst Bernhard 349 zu 352). Allein Markus Probst glänzte mit seinem Sieg von 376 zu 370.

Die Begegnung gegen Obergermaringen ging komplett an die Gegner; Markus verlor mit 368 zu 376, Sarah mit 377 zu 384, Markus Probst knapp mit 374. Bernhard zeigte sich zwar wieder erholt, seine 365 reichten jedoch nicht gegen die 370 seines Gegners. So ging dieser Kampf mit 0 : 4 Einzelpunkten und 1484 zu 1504 Ringen eindeutig an Obergermaringen.

Kategorien
Ergebnisse Luftgewehr

Starker Rückrundenstart der 1. Mannschaft

Die 1. Mannschaft der Adlerschützen startete erfolgreich in die Rückrunde des BSSB-Rundenwettkamps. Gegen Lengenwang holte sie alle 5 Einzelpunkte, wobei allerdings auch das Glück des Tüchtigen mithalf. So schlug Anna Rosa Michael Schrade mit nur einem Ring Vorsprung, auch Michael Höfelschweiger siegte denkbar knapp mit 376 zu 375. Ramona Bobinger musste mit 360 sogar ins Stechen, das sie dann aber mit 10 zu 9 gewann. Deutlich dagegen die Siege von Marina Bobinger (382 zu 374) und Lisa Maria (379 zu 369).
Gegen Freyberg-Eisenberg-Zell erzielten sie sogar das Zweitbeste Saisonergebnis, nur Anna Rosa unterlag mit starken 391 zu  393. Marina übertrumpfte ihre Gegnerin um 20 Ringe (389 zu 369), Lisa Maria gewann mit nur einem Ring Vorsprung, Michael traf wieder stark mit 384 zu 372 und Ramona zeigte sich erholt, ihre 376 zu 370 trugen zum 4 : 1 Sieg bei. Insgesamt reichte das zu 1918 Ringen gegenüber 1881 des Gegners und zu 4 : 1 Einzelpunkten!

Kategorien
Ergebnisse Luftgewehr

Auflageschützen mit ausgeglichenem Ergebnis

Die Apfeltranger Auflageschützen schafften auch in der Schlussrunde das Kunststück, ihren Heimkampf zu gewinnen und den Rückkampf abzugeben. Ebersbach schlugen sie zuhause klar mit 1241,5 zu 1231,2, während sie auswärts mit 1229,3 zu 1244,8 deutlich untergingen. Bester Mann zuhause war erwartungsgemäß Gottlieb Maurus mit 317,3, während Jochen Wöhrl unfallbedingt ersetzt werden musste. In der Rückrunde konnte Gottlieb nicht eingesetzt werden, wobei das nicht allein ausschlaggebend für die Schlappe war. Auch die restlichen Leistungsträger blieben unter ihrer Form, so dass mit 1229,3 ein Minusrekord eingefahren wurde. Insgesamt schlossen die Auflageschützen mit 6 : 6 Punkte völlig ausgeglichen gegen starke Gegner ab, ein guter 2. Tabellenplatz vor den punktgleichen Ebenhofenern war der Lohn. Sieger wurde Rieden.

Kategorien
Ergebnisse Luftgewehr

Dämpfer für die 1. Mannschaft

Die 1. Mannschaft konnte ihren Siegeszug nicht fortsetzen, den ersten Dämpfer gab es gegen Ebersbach. Diese Begegnung war allerdings an Spannung nicht zu überbieten, mussten doch zweimal Stechschüsse über die Partie entscheiden:
Zwar gewann Anna Rosa Probst auf der Position 1 mit 390 zu 385, auf Position 2 kam es jedoch zum Gleichstand von je 379 zwischen Marina Bobinger und Alexandra Martin. Der erste Stechschuss verlief mit je einer Neun Remis, Marina konnte sich aber im 2. Schuss mit 10 zu 9 durchsetzen. Auch auf Position 3 stand es zwischen Michael Höfelschweiger und Elena Schropp 383 zu 383, auch hier starteten beide mit einer 9 ins Stechen. Leider verlies dann Michael das Glück, er musste sich im 2. Schuss mit 9 zu 10 geschlagen geben.
Auf Position 4 verlor Lisa Maria Boch unglücklich 384 zu 385, auch Ramona Bobinger hatte mit 374 zu 380 das Nachsehen. So ging Ebersbach mit 3 : 2 Punkten als Sieger vom Stand, wie knapp die Begegnung wirklich war, zeigt das Ringergebnis von 1912 zu 1910 zugunsten der Ebersbacher.

Die vierte Runde ging dagegen klar verloren, Bodelsberg erwies sich auf allen Positionen als zu stark. Nur Anna Rosa verlor knapp mit 391 zu 392, bei allen anderen Begegnungen gab es z.T. deutliche Rückstände. So verlor Marina trotz guter 387 gegen 391, Lisa Maria mit 377 gegen 380, Ramona mit 373 zu 381 und Markus Höfelschweiger mit 370 zu 375.

Kategorien
Ergebnisse Luftgewehr

Die 2. Mannschaft kommt in Tritt

Die 2. Mannschaft hat ihre Anfangschwierigkeiten überwunden, gegen Ruderatshofen schaffte sie den ersten Sieg. Erfolge von Markus Probst (375 gegen 369 von Maximilian Maier) und Alexander Böck (380 zu 371 von Jürgen Wagner) reichten zum Punktegleichstand, denn zuvor hatte Sauter Stefanie gegen Markus Höfelschweiger 382 zu 378 gewonnen, auch Martin Probst war mit 382 zu 373 gegen Sarah Schneider für Ruderatshofen erfolgreich. In diesem Fall zählen die erzielten Ringe, hier gewann Apfeltrang hauchdünn mit 2 Ringen Vorsprung (1506 zu 1504).
In Runde 4 war Rieden der Gegner, hier punkteten Alexander Böck (379 zu 352), Bernhard Probst (372 zu 364) und Markus Probst (379 zu 370). Lediglich Christoph Maurus musste sich seinem Gegner geschlagen geben. So gab es einen deutlichen 3 : 1 Sieg gegen die Riedener Mannschaft.