Kategorien
Böllerschützen Luftgewehr Veranstaltungen

Königsehrung der Adlerschützen Apfeltrang 2018

Die Adlerschützen Apfeltrang haben neue Könige!

Traditionell fand die Königsehrung bei flotter musikalischer Begleitung im Landgasthof Hubertus statt. Vorstand Christoph Maurus und 1. Schützenmeister Richard Kroha konnten wieder zahlreiche Schützinnen und Schützen begrüßen.
Die Königsehrung der Jugend erfolgte an erster Stelle. Schützenmeister Richard Kroha lüftete das Geheimnis: Es brachte völlige weibliche Herrschaft. Die bisherige Königin Sonja Hannich konnte ihren Titel nicht verteidigen, sie wurde diesmal Dritte. Den Titel der Vizekönigin errang Lisa Maria Boch. Zur Überraschung aller aber errang die Newcomerin Mila Wille mit einem Superblattl von 62,1-Teiler die Königswürde, deutlich vor ihren Konkurrentinnen!
Bei der allgemeinen Wertung waren 21 Schützinnen und Schützen angetreten, um die Nachfolge des amtierenden Königs Johann Stich zu ermitteln. Schützenmeister Kroha konnte als Erstes Brezenkönig Max Stich aufrufen, der schon lange auf den Königstitel wartet und ihn diesmal nur knapp verfehlt hat. Neun Teiler besser war Bernhard Probst, er wurde Vizekönig mit einem 50,9-Teiler. Wer aber hatte die Königswürde errungen? Die ersten ahnten es schon, als 2. Schützenmeister Michael Höfelschweiger die weitere Proklamation übernahm; Schützenkönig 2018 wurde nämlich 1. Schützenmeister Richard Kroha selbst mit einem 42,5-Teiler!
Herzliche Gratulation zum Schützenkönig der Adlerschützen 2018!
Anschließend wurden die Gewinner der Meisterscheibe geehrt. Beste bei den Jungschützen war Lisa Maria Boch mit 52,2 Ringen vor Sonja Hannich mit 50,0, gefolgt von Mila Wille und Theresa Groß.
Den Meistertitel bei den Erwachsenen holte sich Anna Rosa Probst mit 52,9 vor Bernhard Probst mit 52,2 und Markus Höfelschweiger, der 51,6 getroffen hatte.
Bei den Auflageschützen schließlich siegte Gottlieb Maurus souverän mit 53,7 vor Hans-Joachim Wöhrl mit 52,7 Ringen und Josef Höfelschweiger mit nur einem Zehntelring weniger.
Erstmals wurde die Ehrenscheibe als Wanderscheibe ausgelobt, gefertigt von Bernhard Probst, beschriftet von Stephanie Bayrhof und Richard Kroha, der das Bild gestiftet hatte. Jeder Gewinner wird nun mit einem gravierten Täfelchen verewigt, als erster kam Gottlieb Maurus mit einem 53,1-Teiler zu dieser Ehre!
Wie es schon guter Brauch ist, hat die Böllergruppe am nächsten Tag den neuen Schützenkönig mit fünf Schussfolgen gebührend angeschossen.
Insgesamt waren Königsehrung und Königsanschießen eine runde Sache, die noch fröhlich gefeiert wurden!
 

Kategorien
Böllerschützen

Böllerschützen beim Bezirksböllertreffen in Lechbruck

Die Apfeltranger Böllerschützen ließen es sich nicht nehmen, beim Schwäbischen Böllertreffen in Lechbruck dabei zu sein. Weit über 700 Böllerschützen aus ganz Schwaben, dem benachbarten Oberbayern und Tirol hatten sich nach einem Umzug durch den Ort zum Platzschießen vor den Toren Lechbrucks versammelt. Besondere Aufmerksamkeit erzielte dabei Otto Distel mit seinem Lanz-Bulldog, der den Apfeltranger Böllerwagen zog.

 
 
 
 
 
 
Bei bestem Kaiserwetter formierten sich die Böllerschützen in fünf Reihen von bis zu 250 m Länge und ließen lautstark schnelles und langsames Reihenfeuer, Flächenbrand, Reihensalut und Gesamtsalut über Lechbruck erschallen.
Nach diesem beeindruckenden Bild füllte sich anschließend das Zelt, die Böllerschützen feierten gebührend mit ihren Freunden aus anderen Gruppen bis in den Abend.

Kategorien
Böllerschützen

Apfeltranger Böllerschützen beim Bayerischen Böllertreffen

Die Böllergruppe der Adlerschützen Apfeltrang haben am Samstag/Sonntag, 20./21.Mai am Bayerrischen Böllertreffen in Neubrunn bei Würzburg teilgenommen. Nach dem Eintreffen und Begrüßung fand am Samstag Abend ein Vorstellungsschießen mit namentlicher Nennung der Adlerschützen Apfeltrang statt. Mit einem donnernden Doppelsalut mit 5 Schaftböllern und 2 Kanonen haben wir bei den Zuschauern entsprechend für Aufmerksamkeit gesorgt.
Am Sonntag nach Frühschoppen und gemeinsamen Mittagessen in der Festhalle in Neubrunn fand dann am Nachmittag ein kleiner Umzug und das große Platzschießen mit ca. 850 Böllerschützen statt. Donner und Pulverdampf verhüllten Neubrunnund die umliegenden Hügel.
Unfallfrei und mit guter Stimmung über das ganze Wochenend traten wir nach Verladung unserer Kanonen und Böller unsere Heimfahrt nach Apfeltrang an.
Die Böllergruppe Apfeltrang
Kategorien
Böllerschützen

Ehrensalut für Johann Stich

Die Böllerschützen Apfeltrang trafen sich, um dem neuen Schützenkönig Johann Stich und der Jugendkönigin Sonja Hannich einen Ehrensalut zu schießen. Am Sonntagnachmittag nahmen sie nahe seines Grundstücks Aufstellung. Bei Traumwetter ließen sie Reihenfeuer, Doppelschlag und Salut über Apfeltrang rollen.
Der neue König lud anschließend zu einer kräftigen Brotzeit ein, bei der die Böllerschützen mit ihrer Begleitung tüchtig zulangten!

Kategorien
Böllerschützen

Das 1. Gauböllertreffen in Apfeltrang ist Geschichte

Zwar stand aufgrund des einsetzenden Regens bis fünf Minuten vor dem Start nicht fest, ob der Festzug und das anschließende Platzschießen überhaupt wird stattfinden können. Dann entschied sich die Festleitung doch, den Festzug pünktlich zu starten, allerdings in einer verkürzten Version und auf festem Untergrund. Petrus hatte ein Einsehen, genau beim Abmarsch hörte der Regen auf. Das Platzschießen mit fünf Schuss wurde unter Leitung von Schussmeister Bernhard Probst vorgezogen und zügig durchgeführt, er wurde dabei unterstützt von stellvertretendem Bezirksböllerreferenten Manfred Hirle und dem Schirmherrn, 1. Bürgermeister. Johann Stich. Insgesamt 48 Teilnehmer aus dem ganzen Sportschützengau Kaufbeuren-Marktoberdorf hatten sich mit Hand-, Stand- und Schaftböllern sowie mehreren Kanonen eingefunden und präsentierten schnelles, langsames und gegenläufiges Reihenfeuer sowie einen abschließenden perfekten Salut.
Ebenso zügig marschierte man zur Apfeltranger Alm zurück, wo pünktlich der Regen wieder einsetzte. Das tat dem anschließenden gemütlichen Beisammensein jedoch keinen Abbruch mehr, man blieb noch lange zusammen, unentwegte Fußballfans brauchten auf eine Übertragung des EM-Spiels gegen Italien nicht zu verzichten. Hier hatte die Schützenjugend kurzfristig eine Übertragungsmöglichkeit organisiert.
An dieser Stelle dürfen sich die Adlerschützen bei allen teilnehmenden Vereinen, den Fahnenabordnungen, der freiwilligen Feuerwehr Apfeltrang, der Musikkapelle Ruderatshofen, dem Schirmherrn, den Ehrengästen, der Weidegenossenschaft und allen freiwilligen Helfern sehr herzlich für das Gelingen dieses einmaligen Ereignisses bedanken!

Kategorien
Böllerschützen

Geburtstagsanschießen Albert Lohmüller

Die Böllergruppe beim 80. Geburtstag von Albert Lohmüller

Am Samstag, den 13. Mai 2016 waren die Apfeltranger Böllerschützen zum Geburtstagsanschießen in Ebenhofen geladen. Sie brachten dort dem Ehrenschützenmeister der Rabensteiner Ebenhofen, Albert Lohmüller, zu seinem 80. Geburtstag Reihenfeuer, Doppelschlag und Ehrensalut dar.  Der Jubilar, der hiervon völlig überrascht wurde, zeigte sich überwältigt von diesem Ehrenerweis und der anschließenden kleinen Feier im Schützenheim der Rabensteiner.
P1000515a

Kategorien
Böllerschützen Veranstaltungen

Königanschießen 2016

Ehrensalut für Gottlieb Maurus

Die Böllerschützen Apfeltrang ließen es sich nicht nehmen, für den neuen Schützenkönig Gottlieb Maurus einen Ehrensalut zu schießen. Am nächsten Vormittag nach der Königsehrung nahmen sie hierzu auf dem Gottesacker Aufstellung. Bei leichtem Nebel ließen sie den Donner von Reihenfeuer, Doppelschlag und Salut über Apfeltrang rollen. Der Nebel war hinterher zeitweilig etwas dichter…
Der neue König lud anschließend zu einer tüchtigen Brotzeit ein, bei der die Böllerschützen kräftig zulangten!