Kategorien
Ergebnisse Luftgewehr

Kantersieg zum Saisonabschluss

Der siebte Wettkampftag der Schwabenliga fand in Untrasried statt, es ging zunächst gegen den Tabellenführer Aufkirch, hier war noch eine Revanche für die Vorkampfniederlage fällig.
Anna Rosa musste sich nach Generalüberholung ihres Gewehres erst neu sortieren. Dementsprechend fiel ihr erster Einsatz verhalten aus, sie unterlag gegen Verena Lacher mit 379 zu 382. Michael dagegen trumpfte mit zweimal 99 gleich zu Beginn stark auf, seine Gegnerin Annemarie Wimmer konnte ihm nicht Kontra geben, er siegte mit 388 zu 383. Alexander unterlag seinem Gegner nur knapp mit 374 zu 375. Lisa Maria traf hervorragende 378, das erbrachte einen weiteren wichtigen Punkt. Markus schließlich begann stark mit 97, fiel dann auf zweimal 94 ab und schoss mit 91 aus, seine 374 reichten aber aus, um gegen Agnes Reißner um fünf Ringe die Oberhand zu behalten. So stand es nach einem spannenden Match 3 : 2 für Apfeltrang, die Revanche war geglückt.
Beim 2. Wettkampf am Nachmittag, zugleich das letzte Schießen der Schwabenligasaison 2016/17, stand Probstried als Gegner am Stand. Hier hatte es in der Vorrunde eine 2 : 3-Niederlage gegeben. Anna Rosa fand ihren gewohnten Rhythmus wieder, diesmal punktete sie gegen ihren Kontrahenten mit 389 zu 387. Michael begann wieder super mit einer 99er-Serie, ließ dann etwas nach, traf dennoch starke 385, zwei Ringe mehr als seine Gegnerin. Alexander ließ diesmal nichts anbrennen, auch er siegte mit zwei Ringen Vorsprung (382 : 380). Als echte Bank erwies sich wieder Lisa Maria, nervenstark zog sie ihr Programm durch, obwohl ihre Gegnerin mit 376 Ringen bereits schon lange vom Stand gegangen war. Mit hervorragenden 381 Ringen gewann sie klar. Markus machte es umgekehrt wie sein Bruder, er begann verhalten, mit zweimal 90 Ringen wiegte er seine Gegnerin in Sicherheit, die es im Vertrauen auf einen sicheren Sieg ruhig auslaufen ließ, denn zu diesem Zeitpunkt hatte sie bereits einen beruhigenden Vorsprung von fünf Ringen. Erst als sie den Stand bereits verlassen hatte, trumpfte Markus cool mit 94 und 96 Ringen auf und ließ ihr damit keine Chance zum Kontern. So gewann er völlig unerwartet für alle mit 370 zu 367. Damit aber stand es 5 : 0 für Apfeltrang, der erste Kantersieg in der Schwabenliga!
Nach der rundum erfolgreichen Abschlussrunde belegen die jungen Adler mit 16 zu 12 Mannschafts- und 37 zu 33 Einzelpunkten Platz drei der Schwabenliga Süd, ein so nicht erwarteter Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.