Kategorien
Allgemein

Rückschlag für die 1. Mannschaft

Der fünfte Wettkampftag der Schwabenliga brachte einen herben Rückschlag. Gleich beide Kämpfe gingen unglücklich verloren.
Doch der Reihe nach: Im ersten Kampf gegen Freyberg-Eisenberg-Zell punktete Anna Rosa erwartungsgemäß mit 393 zu 384. Auch Lisa Maria behielt mit 375 zu 371 die Oberhand. Michael auf Position 2 und Alexander auf der 3 trafen beide 379 – das war jeweils ein Ring zu wenig, denn auch ihre Gegner schossen beide 380! Sonja Hannich musste als Ersatz für Markus Höfelschweiger einspringen, ihre 357 Ringe reichten bei weitem nicht, denn ihr Gegner hatte 371 getroffen. So ging der Kampf mit 2 : 3 Einzelpunkten an Freyberg-Eisenberg.
Beim 2. Wettkampf am Nachmittag traf man auf Altusried, das man in der Vorrunde schon mal geschlagen hatte. Spannend verlief der Kampf auf Position eins, denn Anna Rosa musste nach Gleichstand von 391 zu 391 ins Stechen. Die Spannung stieg ins Unerträgliche, denn beide Schützinnen trafen mit den ersten drei Stechschüssen jeweils die Neun. Erst der vierte Stechschuss, der auf Zehntelringe ausgewertet wird, brachte die Entscheidung – 10,4 für Anna Rosa und 10,7 für ihre Kontrahentin! Michael steigerte sich auf 386, das reichte aber nicht, denn sein Gegner schloss mit 388 ab. Alexander unterlag klar mit 374 zu 383, Lisa Maria war diesmal der Pechvogel, sie verlor um nur einen Ring (377 zu 378). Sonja steigerte sich auf erfreuliche 375, ihre Gegnerin war mit 387 aber nicht zu schlagen. So ging erstmals ein Kampf mit 0 : 5 Punkten verloren, Apfeltrang rutschte auf den 4. Tabellenplatz zurück.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.